Lesung mit Sebastian Ybbs

12.06.2014, 20 Uhr im LOGOI

Sebastian Ybbs liest aus seinem neuen Buch “Die Gedankentauscher”

Über die Zerbrechlichkeit von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Europa und ihre Geltung für das Individuum
“Freiheit ist kein Status, sondern Wachstum aus herrschenden Zwängen, ist Auflehnung.” Zwischen hohen gesellschaftlichem Anspruchsdenken und eigenen Bedürfnissen schwankend, wird der Schriftsteller Bas gezwungen, sein Leben neu zu definieren, und droht, daran zu scheitern. Nach einer anfänglichen Odyssee gelingt es ihm, sich zunächst auf ein unbeschwertes, jugendhaftes Leben einzulassen, bevor er in tiefsinniger Zurückgezogenheit wieder auf sich selbst stoßen will. Doch Zufälle und zwischenmenschliche Verstrickungen nehmen ihm seine Lebensplanung immer wieder aus der Hand.
“Das Absurde ist schön und das Schöne ist absurd.”

 

Eintritt ist frei!

Hier geht es zur offizielle Homepage von Sebastian Ybbs…

Ybbs_14_A_schatten

 

Ybbs_14_B_schatten